Sri Lanka Hilfe Abensberg e.V.

Der Hintergrund

 

Zeitgleich mit dem Tsunami landeten Hedlen und Hans Zirngibl am 26.Dez.2004 um 10:30 auf Sri Lanka. Anfangs ging man von einem kleinen Erdbeben aus, was sich aber stündlich mehr in die Katastrophe verwandelte. Über das Land senkte sich ein Schrecken und eine lähmende Trauer. Angesichts der Armut des Landes und des Glücks der Beiden gesund zu sein, gab es nur noch den Gedanken helfen zu wollen 

 

 

Der Anfang

Von Zuhause nahmen sie mit Botschaften, Hilfsorganisationen und Menschen von Sri Lanka Kontakt auf. Kleidung für Kinder wurde gesammelt und in das Land geschickt. Ohne Hilfsorganisationen waren die Kosten dafür im Verhältnis zu hoch. Der Wunsch unbürokratisch und spontan den Kindern und Ärmsten Hilfe zu gewähren wurde immer größer. Zusammen mit den Wirtschaftsjunioren des Landkreis Kelheim gründeten sie den Verein "Sri Lanka Hilfe". Jeder gespendete Cent soll Kindern, Schulen und Familien zu Gute kommen. Am 6. Januar 2006 fand nach einem von den Astrologen festgelegten Zeitpunkt die Grundsteinlegung des Kinderhauses statt. Ein Jahr später, am 1. Januar 2007 um 11 Uhr war es dann so weit, mit um 11 Uhr war es dann so weit, mit einer eindrucksvollen Zeremonie wurde das Haus Abensberg eröffnet. Die beiden ersten von mittlerweile 8 Mädchen fanden am 6. Januar hier eine neue Heimat. Zeitgleich wurden für die Ärmsten der Armen im Dschungel die ersten Häuser gebaut.

2011 konnte die Sri Lanka Hilfe durch die großzügige Unterstützung von Herrn Salleck, das Haus Kuchlbauer-Turm eröffnen. Seitdem werden bis zu 17 Mädchen im Unesco-Village von 2 Kinderhausmüttern betreut. Unser guter Freund, der Mönch „Sadu“ verwaltet das Dorf und hilft uns dabei unsere Spenden sinnvoll einzusetzen. Von den ersten Patenschaften wurden für die Kinder im Dorf die Schulkleidung und –materialien erstattet, um einen ordentlichen Schulbesuch zu ermöglichen. Auf Wunsch von Sadu wurden für die Kinder auch Sparbücher angelegt. Immer mehr Familien im Dschungel wurden gefunden, die menschenunwürdig lebten und so

haben wir in der Region Kosgoda Häuser gebaut. Und auch hier Patenschaften übernommen. Dazu war es nötig, den Betrag auf 240€ zu erhöhen. 2014 trafen sich Hedlen Zirngibl und Bernadine Hagemann, die viele Monate in Negombo lebt und selbst eine Cylonesin ist. Seit dieser Zeit gibt es auch dort die Unterstützung durch unseren Verein. So entstand ein neuer Kindergarten, da die Kinder in der einsturzgefährdeten Stätte nicht mehr bleiben konnten. Vielen fehlt es am Nötigsten und so werden mehr als 20 Familien jeden Monat mit Lebensmitteln versorgt. Die Mieten, die nicht bezahlt werden können, werden übernommen und den Kindern wird der übliche Privatunterricht am Nachmittag ermöglicht. Seit September unterrichtet in Negombo Corinne, die Schwester von Bernadine 10 unserer Patenkinder 2x die Woche in Englisch. Nur so ist es möglich, eine bessere Ausbildung und eine besser bezahlte Arbeit zu bekommen. 5 Kinder, die schwer erkrankt waren, können dank unserer Hilfe weitgehendste ein normales Leben führen.Mittlerweile

hat die Sri Lanka Hilfe Abensberg e. V. mehr als 10 Häuser gebaut und mehr als 70 Kindern geholfen eine gute Bildung zu bekommen. Als nächstes planen wir ein Zentrum für Mütter und Kinder, die nach Tod, oder Trennung ohne Hilfe dastehen.

 

 

 

Die Hilfe

Sri Lanka ist ein wunderschönes, vom Bürgerkriegen gebeultes Land. Im Gegensatz zu den anderen betroffenen Ländern besitzt es kein Hinterland, das über Mittel zum Wiederaufbau verfügt.

Wir freuen uns über jede Art von Hilfe. Wir stellen auch Spendenquittungen aus.

Wer wir sind

mitmachen

spenden


15 von unseren 16 Kinderhauskindern mit Sadu, unserem Mönch, der das Dorf leitet und eng mit uns zusammenarbeitet. 

Vor zwei Jahren verließen vier Mädchen das Kinderhaus und gingen zu ihren Familien zurück. Im August 2018 fand ein erstes Treffen mit ihren Kinderhaus- schwestern statt. Es gab viel zu erzählen und die Freude war groß.

Grundsteinlegung in Ahungalle

Eis für alle


Aktuelle Projekte

Besuch aus Negombo

Am Sonntag, den 24. Juni wurde die Vorstandschaft in ihrem Amt erneut gewählt. Zu Besuch war  Bernadine Hagemann, unsere gute Seele unseres Vereins. In und um Negombo sorgt sie sich um die Kinder, die unser Verein betreut und auch die großen Mädchen aus den Kinderhäusern von Kosgoda werden von ihr mitversorgt. Ohne der Hilfe von Bernadine und Sadu könnte unser Verein das alles nicht leisten.

Nachtmarkt

Jedes Jahr sind wir als Verein am Nachtmarkt Anfang Juni vertreten. Es gibt gute srilankan Gewürze, sowie Schals und andere Kleinigkeiten aus Sri Lanka.

Zuwachs im Kinderhaus

Wir freuen uns in Negombo und Kosgoda neue Mädchen bei uns im Kinderhaus begrüßen zu dürfen.

Shoppingtour

Während Hedlens Besuch in Sri Lanka, stand eine Shoppingtour mit den Mädchen auf dem Programm. Mit einem breiten Lächeln präsentieren sie die neuen Outfits vor der Kamera.


Kontakt

Hedlen Zirngibl

Gerzergassl 2

93326 Abensberg

 

Tel: 09443/ 9252505

hedlenzirngibl@yahoo.de

Download
Satzung SriLankHilfe e.V.pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.9 KB